Alle Jahre wieder… machen wir uns warme Gedanken

Achja, manchmal ist es doch schön, über gewisse Dinge aus sicherer Entfernung berichten zu können. Während ich hier in Deutschland- zwar zögerlich angesichts der horrenden Heizkosten- die Heizung bereits angestellt habe, hat man da in Belarus ja nicht so unbedingt Entscheidungsfreiheit.

Dort werden die Heizungen zentral gesteuert und auf offizielle Entscheidung hin angestellt. Die Regel lautet, dass geheizt wird, sobald es an fünf Tagen hintereinander weniger als 10°C sind. Dies gilt aber nur für Kindergärten, Krankenhäuser und soziale Einrichtungen. Heute, so hat die Internetseite der Zeitung Nasha Niva angekündigt, war es in Minsk soweit.

Alle anderen dürfen einfach noch ein bisschen weiterfrieren. Fünf Tage hintereinander mit 10°C bedeuten übrigens, dass es wirklich kalt ist. Und bis alle Bezirke versorgt sind, dauert es gerne nochmal ein, zwei Wochen länger. Dann sind wir schon bei Ende Oktober- und es gibt meistens spätestens im November den ersten Schnee! Ich habe also schon so einige Herbsttage bibbernd in Minsk verbracht- bis ich im ZUM (dem Minsker Kaufhof) einen absolut hässlichen, aber umso wärmeren Fleecehausanzug gefunden habe unter dem man noch viele Schichten anziehen konnte.

übernommen von nn.by

Das Schöne ist, wenn die Stadtverwaltung dann die Heizung eingeschaltet hat, ist es auch wirklich auf Gedeih und Verderb muckelig warm in den Wohnungen. Man kann die Temperatur nämlich selbst nicht regulieren. Das tut ein Mensch im Heizungsministerium oder einer ähnlichen zuständigen Institution. Irgendwie musste ich, wenn es mal wieder bullenheiß in der Wohnung war und das einzige, was Abhilfe verschaffen konnte, ein Aufreißen des Fensters bei -10°C war, an den Spruch denken „Eltern sind die Leute, die ihren Kindern Mützen aufsetzen, wenn sie selber kalte Ohren haben“.

Ich kenne mich mit Heizungssystemen nicht sonderlich gut aus, halte aber intuitiv ein System, bei dem Heizungen serienmäßig ohne Temperaturregelungsrad hergestellt werden, für entmündigend. Ich bin sehr gespannt, was dieser Winter bringen wird:

Meine Befürchtung ist, dass aufgrund der Wirtschaftskrise einfach mitten im Winter die Heizung abgestellt wird oder irgendein Gasstreit dazu führt, dass wir im Kalten sitzen. Ich hoffe nicht, dass dies der Fall sein wird- nur ungern würde ich meine frisch importierten und gerade verzollten IKEA-Möbel verheizen.

Temperaturempfinden ist ja ohnehin etwas sehr subjektives, und man soll nicht meinen, dass sich Streitigkeiten und Unstimmigkeiten diesbezüglich nur in Belarus abspielen. Nach einer erbitterten, mehrere Jahre andauernden Auseinandersetzung in unserem Mehrfamilienhaus in Deutschland darüber, wann und wieviel und zu welchem Zeitpunkt Flurfenster zwecks Lüftung zu öffnen sind, haben die Vermieter kurzer Hand neue Fensterrahmen einbauen lassen. Diese sind mit einem Schloss versehen. Den Schlüssel haben – natürlich nur die Vermieter!

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s