Katja Artsiomenka hat wieder einen Preis gewonnen!

Letztens  sind wir noch als ziemlich ungleiches Duo in Minsk durch die Junipfützen gesprungen (sie perfekt gestylt, ich im „Schwangeren-Profi-Outfit“, wie mein Bruder sagt, in Latzhose), und schon hat sie wieder einen Preis gewonnen!

Diesmal war es der Hörfunkpreis der Landesanstalt für Medien NRW in der Kategorie „Kommunale Berichterstattung“ für ihre Serie „Katja auf Wohnungssuche“.

Die Landesanstalt für Medien vergibt den Preis seit 20 Jahren für herausragende journalistische Leistungen im privaten Hörfunk. Katja war bereits im letzten Jahr für ihre Serie „Katja in der Kulturhauptstadt“ nominiert und wurde knapp Zweite in ihrer Kategorie.

Für alle, die nicht das Glück haben, Radio Essen zu empfangen, hier noch einmal der Link zu ihrer Serie. Ganz besonders empfehle ich den Beitrag zum Stadtteil Essen-Vogelheim.

Ich finde es als alteingesessene Essenerin ganz unglaublich, wie Katja es schafft, auf ihren Erkundungstouren durch die verschiedenen Essener Stadtteile, die in Lebensstandard und -gefühl wirklich stark variieren, die Essenz aufzugreifen und in ihren Beiträgen wieder zu geben. Genau das ist es, was die Beiträge für mich so zum Wegschreien komisch macht. Eine Reportage über Frintrop, in der der Supermarkt Plassmann keine zentrale Rolle spielt, ist eben so undenkbar wie einer über Vogelheim ohne Büdchen und die dazugehörigen Biertrinker.

Viele Stadtteile sind leider nicht mehr übrig geblieben, und wer weiß, was sich Katja im nächsten Jahr ausdenkt, um den Essenern den – natürlich farblich zur Handtasche zum Kleid zu den Schuhen passenden- (Taschen-)Spiegel vorzuhalten. Mach weiter so!!!

Aber jetzt sollst du natürlich erstmal feiern und den neuen Erfolg genießen. In diesem Sinne:

Ganz herzlichen Glückwunsch, liebe Katja, Essen ist stolz auf dich!!!

 

2 Comments

  1. Hallo Nadine,

    schreiben Sie doch mal wieder etwas aus Belarus. Es müssen ja auch nicht immer nur die Unterschiede sein🙂 . Ich finde ihre Artikel immer sehr lesenswert!

    Besten Gruß,
    Marcus

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s