Liebesgrüße aus Minsk

Winter 2

… schicke ich euch heute, denn mental bin ich schon hier:

 

Winterstraßen in Belarus
Winterstraßen in Belarus

Morgen geht es los, nach Belarus. Erstmal ins Dorf ans Ende der Welt.

Es wird diesmal eine spannende Anreise, denn wir machen uns erst morgen, also am letzten Tag des Jahres, auf den Weg, und wollen trotzdem das neue Jahr in Slabada begrüßen. Dazu fliegen wir bis Vilnius, von wo leider kein Zug mehr nach Minsk fährt.

Also probieren wir eine neue Art der Anreise, und zwar mit einem Minibus der Firma beltaxi, der uns am Flughafen einsammelt und über die Grenze bringt. Sie bringen sogar Kindersitze mit, weil die deutsche Verkehrshysterikerin (ich) darauf bestanden hat.

Ded Maroz und Snegurotschka in Slabada
Ded Maroz und Snegurotschka in Slabada

Auf der belarussischen Seite erwartet uns dann Dzied Sascha mit dem Passat  Universal und bringt uns nach Slabada, wo schon Baba Toma im warmen Haus, der Hering unterm Pelzmantel und die Putente im Ofen warten.

Wenn alles Just-in-time klappt, sind wir gegen 22 Uhr Ortszeit da und haben genug Zeit, das ganze Programm mit Dzed Maroz, Ringelreihen um den Weihnachtsbaum, Geschenke auspacken und essen bis Mitternacht zu absolvieren.

Eine besondere logistische Herausforderung stellt für mich die Tatsache dar, dass es in Essen im Moment 15°C in der Mittagssonne sind, wohingegen in Belarus der Winter sich doch noch seiner Existenzberechtigung erinnert hat und Schnee geschickt hat und Temperaturen, die in den zweistelligen Minusbereich gehen. Wie ich die Stupsnasenkinder kleidungstechnisch diesen Begebenheiten anpasse- das ist eine Frage, die mich seit einigen Tagen beschäftigt.

Im Übrigen hatte ich eine ja eine Ankündigung versprochen, beim letzten Mal. Und tadaaaa, hier ist sie:

Liebesgrüße aus Minsk- das Buch zum Blog
Liebesgrüße aus Minsk- das Buch zum Blog

Am 1.4.2016 erscheint „Liebesgrüße aus Minsk- Wo die Babuschka regiert und die Heringe Pelzmäntel tragen“, das Buch zu diesem Blog im bei Piper Malik. Mehr darüber erfahrt ihr auf der Seite des Verlages: hier.

Das Buch ist neben den beiden Stupsnasen der Grund, warum es auf dem Blog ein bisschen still war- denn jede freie Minute habe ich meinem zweiten „Baby“ in diesem Jahr gewidmet.

Ich hoffe, dass euch das Buch gefällt- es enthält passend zum zehnjährigen Alioscha&Nadine-Jubiläum auch die Geschichte, wie wir uns kennen gelernt haben, und darüber hinaus viele belarussische Kochrezepte.

Man kann es übrigens schon auf Amazon vorbestellen ;-)- und mich für Lesungen im nächsten Jahr buchen!

Mit diesen Neuigkeiten verabschiede ich mich ans Koffer packen und wünsche euch allen für das kommende Jahr

Gesundheit, Zufriedenheit, Sonne und Erfüllung.

 

 

4 Comments

  1. Liebe Nadine,
    belarussische Taxis sind schon seit geraumer Zeit verpflichtet, Kindersitze mitzuführen. Bitte keine falschen Bilder kreieren.

    Viel Spaß weiterhin beim Spagat zwischen zwei Ländern!

    1. Lieber Andrej,
      es kann sein, dass sie das müssen. In der Wirklichkeit sieht es anders aus. Habe es ja selbst getestet. Gesetze gibt es viele tolle- aber ihre Umsetzung ist nicht immer ideal.
      Kannst es ja mal austesten😉

  2. Bin schon sehr neugierig auf dein Buch, Nadine. Du kannst sehr gut schreiben – deine Blogeinträge sind für mich immer ein Lesevergnügen und vor allem wertvolle Ergänzung, da ich die belarussische Welt aus einem etwas anderen Winkel betrachte.

  3. Liebe Nadine,
    dann wünsche ich die für das nächste Jahr das dein „Baby“ ganz schnell wächst und eventuell Geschwister bekommt.
    Viel Spaß in Belarus, viel Gesundheit und Glück für deine Familie und dich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s